| 17.10 Uhr

Fernfahrt Paris-Nizza
Bouhanni holt sich ersten Etappensieg - Greipel Dritter

Romans-sur-Isère. Die deutschen Topsprinter André Greipel und Marcel Kittel gingen wieder leer aus: Der französische Radprofi Nacer Bouhanni, dessen Tagessieg am Dienstag aberkannt worden war, sicherte sich am Donnerstag die 4. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza im Massensprint vor dem Belgier Edward Theuns. Auf Rang drei konnte der zweifache deutsche Meister Greipel in Romans-sur-Isère wenigstens noch einen Teilerfolg verbuchen. Einen Tag nach der nach 90 Kilometer wegen Schneefalls abgebrochenen dritten Etappe schien nach 195,5 Kilometern auf dem schwierigen Terrain alles auf einen Ausreißersieg hinauszulaufen. Aber eine dreiköpfige Spitzengruppe mit dem Franzosen Sylvain Chavanel an der Spitze wurde rund 800 Meter vor dem Ziel noch gestellt und die Sprinter konnten sich zum großen Schlagabtausch rüsten. Spitzenreiter bleibt der Australier Michael Matthews mit 14 Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Tom Dumoulin aus der deutschen Giant-Alpecin-Mannschaft.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fernfahrt Paris-Nizza: Bouhanni holt sich ersten Etappensieg - Greipel Dritter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.