| 17.46 Uhr

Vuelta
Froome holte Etappensieg und ärgert Spitzenreiter Quintana

Peña Cabarga. Der Brite Chris Froome hat nach einem großen Duell mit Nairo Quintana die elfte Etappe der Vuelta gewonnen. Damit rückte der dreifache Gewinner der Tour de France weiter an den Spitzenreiter aus Kolumbien heran. Froome jubelte, als er am Mittwoch nach 168,5 Kilometern den Zielstrich in Peña Cabargo überquerte, und ballte die Faust. Damit revanchierte sich Froome ein wenig für die 25 Sekunden, die er am Montag vor dem ersten Ruhetag gegen Quintana verloren hatte. Der Brite ist jetzt Zweiter im Gesamtklassement und liegt im Kampf um das Rote Trikot 54 Sekunden hinter Quintana. Auf dem 5,6 Kilometer langen und sehr steilen Schlussanstieg war eine Ausreißergruppe gestellt worden, in der auch der Freiburger Johannes Fröhlinger fuhr. Froome distanzierte im Ziel Quintana um wenige Meter und heimste noch die Zeitbonifikation von zehn Sekunden ein. Seinem Ziel, das seltene Double aus Tour- und Vuelta-Sieg zu schaffen, ist Froome damit einen Schritt näher gekommen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vuelta: Froome holte Etappensieg und ärgert Spitzenreiter Quintana


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.