| 17.59 Uhr

Critérium du Dauphiné
Froome verteidigt Gelb vor Schluss-Etappe

Meribel. Chris Froome steht dicht vor seinem dritten Erfolg beim Critérium du Dauphiné der Radprofis. Der Brite kam am Samstag auf dem sechsten Tagesabschnitt nach 141 Kilometern von La Rochette nach Meribel auf den vierten Platz und baute seinen Vorsprung auf den Australier Richie Porte und den zeitgleich zweitplatzierten Franzosen Romain Bardet auf 21 Sekunden aus. Bardet war im Zielsprint eines Ausreißer-Duos nach dem Schlussanstieg in den Hochalpen seinem Landsmann Thibaut Pinot unterlegen und belegte auf der vorletzten Etappe den zweiten Platz. Mit einem Rückstand von 1:04 Minuten folgte Daniela Martin aus Irland auf Platz drei. Der zweimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador aus Spanien wurde Sechster und hat nun im Klassement 35 Sekunden Rückstand auf den führenden Briten. Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin gehörte in der ersten Ausreißergruppe zu den aktivsten Fahrern, hatte aber am Schlussberg mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun. Dominik Nerz vom deutschen Bora-Argon-Team hatte die Rundfahrt vor der schweren Etappe aufgegeben.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Critérium du Dauphiné: Froome verteidigt Gelb vor Schluss-Etappe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.