| 16.51 Uhr

Flèche Wallone
Hattrick für Spanier Valverde

Der spanische Radprofi Alejandro Valverde hat den Hattrick beim Klassiker Flèche Wallone geschafft. Der 35-Jährige vom Team Movistar siegte am Mittwoch zum dritten Mal in Folge an der berüchtigten Mur de Huy und kürte sich mit seinem insgesamt vierten Triumph zum alleinigen Rekordsieger des "Wallonischen Pfeils". Valverde hatte das Traditionsrennen in Belgien bereits im Jahr 2006 gewonnen. Bei der 80. Ausgabe über 196 km mit Start in Marche-en-Famenne fiel die Entscheidung wie erwartet am anspruchsvollen Schlussanstieg in Huy. Valverde führte das Feld in die im Schnitt 9,6 Prozent steile Steigung und verwies die letztlich chancenlosen Etixx-QuickStep-Profis Julian Alaphilippe (Frankreich) und Daniel Martin (Irland) auf die Plätze. Zuvor hatte das Rennen einen erwartbaren Verlauf genommen. Nach rund 60 km setzte sich eine zehnköpfige Fluchtgruppe ohne deutsche Beteiligung vom Feld ab, auf dem hügeligen Rundkurs durch die Ardennen pendelte sich der Vorsprung bei rund drei Minuten ein. Der Tempoverschärfung des Pelotons in der letzten Rennstunde hatten die Ausreißer aber nichts entgegenzusetzen. Vorzeitig beendet war das Rennen für den früheren Tour-de-France-Dritten Fränk Schleck (Luxemburg/Trek-Segafredo), der etwa 45 km vor dem Ziel stürzte und sich einen Schlüsselbeinbruch zuzog. Einziger deutscher Sieger beim "Wallonischen Pfeil" ist Rolf Gölz, der das Rennen 1988 gewann. Der Flèche Wallone ist Teil der Ardennen-Trilogie. Den Auftakt beim Amstel Gold Race hatte am Sonntag der Italiener Enrico Gasparotto (Wanty-Groupe Gobert) gewonnen, am kommenden Sonntag steht zum Abschluss Lüttich-Bastogne-Lüttich auf dem Programm.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flèche Wallone: Hattrick für Spanier Valverde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.