| 17.26 Uhr

Giro d'Italia
Kruijswijk verliert nach Sturz Rosa

Topfavorit Vincenzo Nibali hat sich im Kampf um Triumph beim 99. Giro d'Italia mit einem eindrucksvollen Etappensieg zurückgemeldet, der Niederländer Steven Kruijswijk verlor derweil nach einem spektakulären Sturz die Gesamtführung an den Kolumbianer Esteban Chaves. Kruijswijk büßte auf der dramatischen 19. Etappe 4:54 Minuten auf Tagessieger Nibali ein, nachdem er auf der Abfahrt vom 2744 m hohen Colle dell'Agnello spektakulär kopfüber in den Tiefschnee geflogen war. Nibali setzte sich im französischen Risoul nach 162 km und dem Ritt über das Dach des Giro mit 51 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Mikel Nieve (Sky) durch, Überraschungs-Mann Chaves (Orica-GreenEdge) übernahm mit Platz drei das Rosa Trikot von Kruijswijk (LottoNL-Jumbo), der sich als 16. ins Ziel quälte.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Giro d'Italia: Kruijswijk verliert nach Sturz Rosa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.