| 10.50 Uhr

Radsport
Kvasina nach positiven Dopingtests suspendiert

Wien. Der kroatische Radprofi Matija Kvasina gehört nach zwei positiven Dopingtests nicht mehr dem Fahrerfeld der Österreich-Rundfahrt an. "Der Fahrer wurde sofort von der Teamleitung suspendiert und nach Hause geschickt", teilte sein österreichisches Team Felbermayr Simplon Wels am Dienstag mit. Der 35-jährige war bei seinem Sieg im Etappenrennen Fleche du Sud in Luxemburg Ende Mai positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden. Kvasina, einem starken Bergfahrer, droht eine vierjährige Sperre.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Kvasina nach positiven Dopingtests suspendiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.