| 00.39 Uhr

Radsport-WM
Profi-Radrennställe boykottieren Mannschaftszeitfahren

Rio de Janeiro. Die WorldTour-Teams wollen das Mannschaftszeitfahren bei der Straßenrad-WM im Oktober in Doha boykottieren. Das entschieden die Rennställe und reagierten damit auf die Entscheidung des Weltverbandes UCI, die WorldTour auf 37 Events zu erweitern. Unter anderem war auch der deutsche Radklassiker in Frankfurt aufgewertet worden. Die Teams sehen die Aufstockung sehr kritisch, zumal dadurch die Kosten weiter steigen. Das WM-Mannschaftszeitfahren war bislang stets eine Veranstaltung der Teams und nicht wie bei den restlichen WM-Rennen ein Event der Nationalmannschaften.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport-WM: Profi-Radrennställe boykottieren Mannschaftszeitfahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.