| 17.28 Uhr

Radsport
Spanier Herrada gewinnt zweite Etappe der Dauphine

Chalmazel-Jeansagniere. Der Spanier Jesus Herrada hat die zweite Etappe des Criterium du Dauphine gewonnen. Der 25-Jährige vom Team Movistar setzte sich am Dienstag nach 168 Kilometern von Creches-sur-Saone nach Chalmazel-Jeansagnière im Schlussspurt der Gruppe um die Favoriten auf den Gesamtsieg durch. Das Gelbe Trikot des Führenden verteidigte erneut der Spanier Alberto Contador, der am Sonntag den Prolog gewonnen hatte. Der zweimalige Tour-de-France-Gewinner hat weiter sechs Sekunden Vorsprung auf den Australier Richie Porte (BMC Racing), der ebenfalls zweimalige Tour-Sieger Christopher Froome (Großbritannien/Sky) bleibt 13 Sekunden zurück Dritter. Die dritte Etappe führt am Mittwoch über 187,5 Kilometer welliges Terrain von Boen-sur-Lignon nach Tournon-sur-Rhône. Die Dauphine, die am Sonntag im Skigebiet Superdévoluy endet, ist neben der Tour de Suisse das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die 103. Tour de France (2. bis 24. Juli).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Jesus Herrada gewinnt zweite Etappe des Criterium du Dauphine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.