| 09.19 Uhr

Tour de France
Kittel sprintet zu erstem Etappensieg

Kittel küsst nach Etappensieg in Lüttich Freundin Tess
Kittel küsst nach Etappensieg in Lüttich Freundin Tess FOTO: dpa, hak
Lüttich. Der deutsche Sprintstar Marcel Kittel (Arnstadt/Quick Step-Floors) hat die zweite Etappe der 104. Tour de France gewonnen. Kittel setzte sich nach 203,5 km zwischen Düsseldorf und Lüttich im Massenspurt vor Arnaud Démare (Frankreich) und André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) durch.

Für Kittel war es der zehnte Etappensieg bei der Frankreich-Rundfahrt. Das Gelbe Trikot verteidigte der Brite Geraint Thomas (Sky) erfolgreich.

"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Das war so ein unglaublicher Start in Deutschland mit diesen vielen Menschen", sagte Kittel, der nach dem Sieg von seinen Gefühlen überwältigt wurde. Der Thüringer zeigte eine enorme Energieleistung. Auf der langen Zielgeraden war er zunächst schlecht positioniert, kämpfte sich aber mit einem beeindruckenden Antritt noch an allen Konkurrenten vorbei.

Mit seinem Etappenerfolg holte sich Kittel auch das Grüne Trikot den punktbesten Fahrers. Vor dem Finale waren auf der zumeist regnerischen Etappe etliche Fahrer bei einem Massensturz zu Fall gekommen, darunter auch Titelverteidiger Christopher Froome.

Die dritte Etappe führt am Montag über 212,5 km vom belgischen Verviers durch Luxemburg bis ins französische Longwy und ist mit vielen giftigen Anstiegen. Es ist ein Revier für Klassiker-Jäger. Nach dem Sturz-Aus des Spaniers Alejandro Valverde gehören Olympiasieger Greg Van Avermaet und Ex-Weltmeister Philippe Gilbert (beide Belgien) zu den heißen Sieganwärtern.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tour de France 2017: Marcel Kittel wird Sieger der 2. Etappe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.