| 10.32 Uhr

Königssee
Rodler Felix Loch ist zum fünften Mal Weltmeister

Königssee. Felix Loch ist einfach nicht zu schlagen: Der 26-jährige Bayer gewann auf seiner Heimbahn am Königssee bereits seinen fünften WM-Titel im Einsitzer. Und das mit mehr als vier Zehnteln Vorsprung auf Teamkollege Ralf Palik, der Silber einfuhr. Loch, der nur wenige Minuten von der Rodelbahn am Königssee entfernt wohnt, fehlt nur noch ein WM-Titel um mit Rekord-Weltmeister Armin Zöggeler gleichzuziehen. Wolfgang Kindl aus Österreich wurde Dritter. Andi Langenhan verpasste das Podium als Fünfter.

Am Samstag hatte Natalie Geisenberger bei den Frauen ihren dritten WM-Titel in Serie geholt. Selbiges gelang auch dem deutschen Doppelsitzer mit Tobias Wendl und Tobias Arlt. Im Sprint siegten bei den Männern ebenfalls Wendl/Arlt und Loch. Der Erfolg mit der Teamstaffel brachte die sechste Goldmedaille - Rekord bei einer Rodel-WM.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Königssee: Rodler Felix Loch ist zum fünften Mal Weltmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.