| 07.39 Uhr

London
Schwimmerin Hentke gewinnt EM-Gold in London

London. Franziska Hentke schlug mit der Faust aufs Wasser und schüttelte ungläubig den Kopf. Auf der Anzeigetafel prangte hinter ihrem Namen die "1". Mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung hatte die 26-Jährige gerade EM-Gold über 200 Meter Schmetterling gewonnen. "Einfach nur geil, endlich war mal das Glück auf meiner Seite", sagte die Kurzbahn-Europameisterin.

Bei den Schwimm-Europameisterschaften in London schlug die Magdeburgerin in 2:07,23 Minuten hauchdünn vor der Ungarin Liliána Szilágyi als Siegerin an. Dritte wurde die Spanierin Judit Ignacio Sorribes. Der Sieg im Schwimm-Olympiastadion von 2012 gelang Hentke quasi im Vorbeigehen. Erst zwei Tage zuvor angereist, ohne besondere Vorbereitung, aus dem Training heraus war die WM-Vierte an den Start gegangen und hatte 75 Tage vor den Olympischen Spielen eigentlich nur Brasilien im Kopf. "Ich will die Goldmedaille jetzt nicht zu hoch hängen, letztlich zählt nur Rio und nichts anderes", sagte sie. "Aber es ist für mein Selbstbewusstsein ein wichtiger Schritt."

Zuvor war Marco Koch bei seinem "Testlauf für Rio" bereits Zweiter über 200 Meter Brust geworden. Bis auf Hentke und Koch traten die deutschen Schwimmer ohne ihre Olympia-Starter an.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London: Schwimmerin Hentke gewinnt EM-Gold in London


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.