| 16.31 Uhr

2:2 im Davis Cup
Berdych gibt auf - Hoffnungen liegen auf Zverev

Fotos: Deutschland verliert Doppel gegen Tschechien deutlich
Fotos: Deutschland verliert Doppel gegen Tschechien deutlich FOTO: ap
Hannover. Das deutsche Davis-Cup-Team hat schlagartig wieder große Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale. Philipp Kohlschreiber profitierte im Spitzeneinzel beim Stand von 6:3, 7:5 von der Aufgabe seines tschechischen Gegners Tomas Berdych.

Im entscheidenden fünften Match in Hannover kann Youngster Alexander Zverev gegen Lukas Rosol die Partie zugunsten der Gastgeber entscheiden.

"Ich habe verdammt stark angefangen, ich wusste: Heute ist etwas möglich", sagte Kohlschreiber: "Tomas war sicher nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, aber ich denke, die Zuschauer haben anderthalb Sätze klasse Tennis gesehen. Es fühlt sich jetzt natürlich nicht ganz so schön an, als wenn ich das Ding mit einem Matchball verwandelt hätte."

Der Weltranglistensiebte Berdych ließ sich bereits beim Stand von 3:2 für Kohlschreiber im ersten Satz am rechten Oberschenkel behandeln. Zwar verbeitete sein Teamkollege Jiri Vesely im Sat.1-Interview Optimismus ("Es ist nichts Schlimmes"), doch Berdych wirkte sichtlich angeschlagen. Kohlschreiber nutzte seine Chance, nach 1:40 Stunden stand sein zweiter Sieg im zehnten Aufeinandertreffen mit dem ehemaligen Wimbledonfinalisten fest.

Kohlschreiber hatte zum Auftakt am Freitag gegen Rosol den ersten deutschen Punkt geholt, anschließend verlor Debütant Zverev gegen Berdych in fünf Sätzen. Im Doppel am Samstag unterlag Kohlschreiber an der Seite von Philipp Petzschner gegen Berdych und Radek Stepanek 6:7 (7:9), 5:7, 4:6.

Die bisherigen zwei Duelle mit Rosol hat der 18 Jahre junge Zverev, den alle "Sascha" rufen, zwar verloren, nach seiner Vorstellung am Freitag gilt er jedoch als leichter Favorit. "Wenn es 2:2 steht", hatte Teamchef Michael Kohlmann am Samstag nach dem Doppel prophezeit, "wird Sascha das Spiel gewinnen".

"Jetzt heißt es, den Sascha zum Sieg zu klatschen. Jetzt wollen wir natürlich gewinnen", sagte Kohlschreiber und äußerte "hundertprozentiges Vertrauen" in seinen Teamkollegen.

Der Gewinner der Begegnung trifft im Viertelfinale (15. bis 17. Juli) auf Frankreich, der Verlierer muss in der Relegation (16. bis 18. September) um den Klassenerhalt kämpfen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

2:2 im Davis Cup: Tomas Berdych gibt gegen Philipp Kohlschreiber auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.