| 20.18 Uhr

Tennis in Halle und Birmingham
Zverev und Mayer im Halbfinale – Kohlschreiber verletzt

Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung
Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung FOTO: dpa, jrp ks
Alexander Zverev und Florian Mayer haben das Halbfinale des ATP-Turniers in Halle erreicht. Das deutsche Supertalent Zverev trifft in der Vorschlussrunde auf den Schweizer Superstar Roger Federer, Mayer bekommt es mit dem Dominic Thiem zu tun. Der Österreicher profitierte von einer Aufgabe Philipp Kohlschreibers.

Alexander Zverev warf einen flüchtigen Blick auf die Ahnengalerie der 23 Turniersieger, die hinter den Kulissen des Tennis-Stadions im ostwestfälischen Halle von der weißen Wand grüßen. Der kurze Moment reichte aus, um Zverev daran zu erinnern, wer am Samstag (12 Uhr/ZDF) im Halbfinale der Gerry Weber Open auf ihn wartet.

Der Teenager aus Hamburg trifft auf sein Kindheitsidol Roger Federer, den Schweizer Seriensieger, der auf den Porträts in Halle achtmal den goldenen Pokal in die Luft streckt. "Ich spiele gut, aber er ist der beste Spieler aller Zeiten – vor allem auf Rasen", sagte Zverev voller Respekt, nachdem er Marcos Baghdatis (Zypern) 7:6 (11:9), 6:3 bezwungen hatte.

Wie Zverev steht auch Florian Mayer erstmals in der Vorschlussrunde der Gerry Weber Open. Fünfmal war der Bayreuther im Viertelfinale gescheitert, am Freitag gewann der 32-Jährige gegen Vorjahresfinalist Andreas Seppi aus Italien 7:6 (7:4), 6:3 und trifft nun auf Dominic Thiem. Der Österreicher profitierte von der Aufgabe der deutschen Nummer eins Philipp Kohlschreiber wegen einer Hüftzerrung.

Bilder: Zverev verliert Zebra-Duell mit Kumpel Thiem FOTO: ap, BC

Kohlschreiber braucht "fünf bis sechs Tage Pause"

Der Augsburger bangt nun auch um seine Teilnahme in Wimbledon (ab 27. Juni). "Ich brauche fünf bis sechs Tage Pause. Das ist super bitter, aber ich muss auf meinen Körper hören", sagte Kohlschreiber (32), der sich bereits in der vergangenen Woche beim Rasenturnier in Stuttgart verletzt hatte. Sein langjähriger Weggefährte Mayer scheint seine Verletzungsmisere endlich überwunden zu haben, er steht erstmals seit zweieinhalb Jahren im Halbfinale eines ATP-Turniers.

Wieder fit und auf dem Weg zurück zu seiner Bestform scheint Roger Federer zu sein. Der zuletzt von Verletzungen gebeutelte Superstar zauberte beim 6:1, 7:6 (12:10) gegen den Weltranglistenelften David Goffin aus Belgien zumindest im ersten Satz wie in vergangenen Tagen. Er habe wunderbar gespielt, befand Federer selbst.

Die Erleichterung über den gelungenen Härtetest zehn Tage vor Beginn seines Saisonhöhepunkts in Wimbledon war ihm anzumerken. "Ich bin überglücklich, gegen einen Spieler wie David zu gewinnen und wieder im Halbfinale zu stehen", sagte Federer. Es sei "umso cooler" dort gegen Zverev zu spielen: "Er ist ein Supertalent. In Deutschland und weltweit."

Im Mai hatten sich Zverev und Federer erstmals auf der ATP-Tour getroffen, beim Sandplatz-Masters in Rom stolperte der 19-Jährige über seine Ehrfurcht vor dem Maestro, der trotz einer Rückenverletzung in zwei Sätzen gewann. Zverev wird daraus gelernt haben, so wie er aus allen Rückschlägen lernt. Dank des Halbfinals in Halle springt er in der Weltrangliste weiter nach vorne und wird in Wimbledon erstmals zu den 32 gesetzten Spielern gehören. "Das ist ziemlich wichtig in einer jungen Karriere", gab Zverev zu.

Kerber scheitert nach Doppelschicht

Die Fed-Cup-Spielerin Angelique Kerber hat den Einzug in das Halbfinale des Rasen-Tennisturniers von Birmingham verpasst. Die Titelverteidigerin verlor am Freitag im Viertelfinale gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro mit 4:6, 6:1, 5:7. Vor einem Jahr hatte Kerber in Birmingham ihren ersten Tennis-Titel auf Rasen gefeiert.

Nur wenige Stunden zuvor hatte Kerber ihr Achtelfinale gegen die Australierin Daria Gavrilova, das am Freitag nach witterungsbedingtem Abbruch am Vortag fortgesetzt wurde, mit 5:7, 6:2, 6:2 gewonnen.

Suarez-Navarro hatte ebenfalls am Freitag bereits die Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic bezwungen. Die Darmstädterin verlor im Achtelfinale 6:4, 6:7 (5:7), 6:7 (5:7). Im Halbfinale wird die Spanierin gegen Madison Keys aus den USA antreten. Die Veranstaltung in Birmingham ist mit 846 000 Dollar dotiert.

(sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alexander Zverev im Halbfinale von Halle – Philipp Kohlschreiber verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.