| 18.17 Uhr

Sieg über Cilic
Alexander Zverev kämpft sich ins Achtelfinale

Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung
Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung FOTO: dpa, jrp ks
Shanghai . Tennisprofi Alexander Zverev (Hamburg) hat sich beim ATP-Turnier in Shanghai mit einer starken Leistung ins Achtelfinale gekämpft. Der 19-Jährige gewann am Dienstag gegen den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic (Kroatien/Nr. 8) mit 3:6, 6:3, 6:2.

Nach 1:56 Stunden verwandelte der Weltranglisten-21. seinen dritten Matchball und trifft damit im Achtelfinale des Masters auf Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich/Nr. 9), der zum Auftakt Routinier Florian Mayer (Bayreuth) ausgeschaltet hatte.

Zverev, der im Februar das bis dato letzte Duell mit dem US-Open-Champion von 2014 in Montpellier ebenfalls gewonnen hatte, zeigte von Beginn an großen Kampfgeist. Beim Stand von 3:3 im ersten Satz sicherte sich der Weltranglistenelfte Cilic jedoch die nächsten drei Spiele zum Satzgewinn. Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt. Zverev dominierte nun immer mehr die Partie.

Zverev hatte Ende September in St. Petersburg/Russland durch den Finalsieg über US-Open-Champion Stan Wawrinka (Schweiz) als jüngster Deutscher seit Boris Becker ein ATP-Turnier gewonnen. Danach sagte der Hoffnungsträger wegen Müdigkeit seinen Start in Shenzhen ab und schied in Peking im Viertelfinale aus.

Ebenfalls in Shanghai am Start ist Zverevs älterer Bruder Mischa (Hamburg), der nun auf Nick Kyrgios (Australien/Nr. 12) trifft. Ausgeschieden neben Mayer ist aus deutscher Sicht zudem bereits Philipp Kohlschreiber (Augsburg).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alexander Zverev kämpft sich ins Achtelfinale von Shanghai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.