| 20.08 Uhr

ATP-Turnier
Zverev kämpft sich ins Halbfinale von Montpellier

Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung
Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung FOTO: dpa, jrp ks
Montpellier. Alexander Zverev hat zum dritten Mal das Halbfinale eines ATP-Turniers erreicht. In Montpellier gewann der 18-jährige Hamburger das Viertelfinale gegen den Stuttgarter Michael Berrer nach 2:43 Stunden mit 6:7 (2:7), 6:2, 7:5 und trifft am Samstag auf den Franzosen Paul-Henri Mathieu.

Sein erstes Halbfinale hatte Zverev 2014 in Hamburg gegen den Spanier David Ferrer verloren, 2015 im schwedischen Bastad zog er in der Runde der letzten Vier gegen dessen Landsmann Tommy Robredo den Kürzeren.

Weniger erfolgreich war Deutschlands Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber beim ATP-Turnier in Sofia. Der an Nummer fünf gesetzte Augsburger verlor im Viertelfinale gegen den Serben Viktor Troicki, Nummer zwei der Setzliste, nach 73 Minuten mit 3:6, 4:6. Eine Runde vor Kohlschreiber war bereits Daniel Brands aus Deggendorf an Troicki gescheitert.

Am Freitag hat in Montpellier noch Dustin Brown die Chance auf einen Platz in der Vorschlussrunde. Der 31-Jährige aus Winsen/Aller trifft im zweiten Match der um 20.00 Uhr beginnenden Night Session auf den Belgier Ruben Bemelmans.

(ems/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alexander Zverev kämpft sich ins Halbfinale von Montpellier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.