| 07.57 Uhr

Tennis
Zverev und Petkovic bilden deutsches Team beim Hopman Cup

Keine Chance für Duo Zverev und Lisicki
Keine Chance für Duo Zverev und Lisicki FOTO: dpa, tm jak
Perth. Tennisprofi Alexander Zverev wird auch im kommenden Jahr beim Hopman Cup (1. bis 7. Januar) aufschlagen. Wie die Organisatoren der inoffiziellen Mixed-WM in Perth mitteilten, gab der frisch gebackene Turniersieger seine Zusage.

"Es ist eine großartige Veranstaltung. Das ist die perfekte Vorbereitung auf die Australian Open", sagte der 19-Jährige aus Hamburg, der mit Andrea Petkovic (Darmstadt) das deutsche Team bilden wird.

Zverev hatte am Sonntag im Finale von St. Petersburg den Schweizer US-Open-Champion Stan Wawrinka 6:2, 3:6, 7:5 besiegt und damit den ersten Titel seiner Karriere geholt. Mit 19 Jahren und 158 Tagen war Zverev der jüngste Turniersieger seit dem Kroaten Marin Cilic 2008 und der jüngste deutsche seit Boris Becker 1985. In der Weltrangliste kletterte er auf Platz 24.

Kerber startet in Brisbane in die Saison

Die Weltranglistenerste Angelique Kerber wird auch 2017 in Brisbane in das Tennis-Jahr starten. Die US- und Australian-Open-Siegerin gab am Donnerstag ihre Zusage für das Turnier in Australien, "mit dem ich in diesem Jahr die beste Saison meiner Karriere begonnen hatte", sagte die 28-Jährige aus Kiel.

Kerber hatte Anfang Januar in Brisbane das Finale erreicht - und danach in Melbourne ihren ersten Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier gefeiert. Mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio und dem Erfolg bei den US Open krönte sie ihr faszinierendes Sportjahr.

"Man muss die Turniere spielen, die einen auf die großen Momente vorbereiten", begründete Kerber ihre Teilnahme an der Veranstaltung Down Under. Unter anderem wird auch French-Open-Siegerin Garbine Muguruza (Spanien) in Brisbane aufschlagen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alexander Zverev und Andrea Petkovic bilden deutsches Team beim Hopman Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.