| 11.24 Uhr

Tennis
Andy Murray spendet Preisgeld für Hochhaus-Opfer

London. Der Weltranglistenerste Andy Murray will sein gesamtes Preisgeld vom Tennis-Turnier im Londoner Queens Club für die Opfer des Hochhaus-Brandes im Greenfell Tower spenden. Der dreimalige Grand-Slam-Sieger hat die Turnierleitung angewiesen, sein Preisgeld an einen Fonds zu überweisen, der die Opfer und Hinterbliebenen unterstützt. Sollte der Vorjahres-Sieger seinen Triumph wiederholen, kämen rund 350.000 britische Pfund (knapp 400.000 Euro) zusammen. Murray hatte 2016 die Turniere im Queens Club und anschließend in Wimbledon gewonnen. Seine letzte Niederlage auf Rasen kassierte der gebürtige Schotte im Juli 2015 gegen Roger Federer. Auch im Jahr 2013 spendete der 30-Jährige seine kompletten Einnahmen aus dem Queens Club. Damals ging der Siegercheck an ein Krebs-Krankenhaus.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Andy Murray spendet Preisgeld für Hochhaus-Opfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.