| 09.46 Uhr

DTB-Chef transportiert Koffer von Flughafen ins Hotel
Kerber hat ihr Gepäck wieder

Fotos: Kerber feiert ihren Finalsieg über Keys
Fotos: Kerber feiert ihren Finalsieg über Keys FOTO: ap
Sotschi. Der Verbandspräsident höchstpersönlich betätigte sich als Gepäckkurier für das deutsche Fed-Cup-Team. DTB-Chef Ulrich Klaus landete in der Nacht zum Donnerstag gegen halb drei in Sotschi und konnte am Flughafen das tags zuvor verschollene Gepäck von Angelique Kerber in Empfang nehmen und ins Teamhotel transportieren.

Als Kerber 24 Stunden vorher aus den USA kommend in der Olympia-Stadt von 2014 eingetroffen war, fehlten ihre Taschen, so dass sie sich Klamotten erst einmal bei ihrer Teamkollegin Andrea Petkovic leihen musste. Immerhin konnte die Kielerin auf ihre eigenen Sportschuhe und ihre Rackets zurückgreifen, die Kerber im Handgepäck transportiert hatte. Die Schläger brauchte die 27-Jährige erst am Donnerstag, als für sie das erste Training angesetzt war.

Kerber hatte bei ihrer Ankunft eine wahre Reise-Odyssee hinter sich gebracht. Von Charleston war sie direkt nach der Siegerehrung am Sonntagabend über Washington, Frankfurt und Posen gereist – und von dort via München und Istanbul nach Sotschi.

Die deutsche Mannschaft, zu der auch Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 19) und Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 63) gehören, trifft am Samstag (13 Uhr) und Sonntag (12/jeweils SAT.1 Gold und www.ran.de) auf Russland. Die Gastgeberinnen müssen auf die Weltranglistenzweite Maria Scharapowa verzichten, die am Dienstag wegen einer Beinverletzung absagte.

(dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angelique Kerber hat ihr Gepäck wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.