| 16.16 Uhr
French Open
Annika Beck gewinnt Juniorinnen-Einzel
French Open 2012: Annika Beck gewinnt Juniorinnen-Turnier
French Open 2012: Annika Beck gewinnt Juniorinnen-Turnier FOTO: dapd, David Vincent
Paris. Annika Beck aus Bonn hat als erste deutsche Tennisspielerin nach Anna-Lena Grönefeld 2003 das Juniorinnen-Turnier der French Open in Paris gewonnen. Die 18-Jährige setzte sich im Finale gegen die Slowakin Anna Schmiedlova 3:6, 7:5, 6:3 durch.

Im Halbfinale hatte zudem in der erst 15-jährigen Antonia Lottner aus Düsseldorf eine zweite hoffnungsvolle Nachwuchsspielerin gestanden. Für Beck geht es nun auf der Profitour weiter.

Nachdem sie beim Turnier in Kopenhagen bereits einmal im Hauptfeld eines WTA-Turniers gestanden hatte und 4:6, 4:6 an der Kroatin Petra Martic gescheitert war, wird die 1,69 Meter kleine Rechtshänderin auf Platz 164 der Weltrangliste geführt. Sie startet nun beim Rasenturnier in s-Hertogenbosch, danach in der Wimbledon-Qualifikation.

Die Tochter zweier Chemie-Professoren hat im vergangenen Jahr ihr Abitur mit einem Einserschnitt gemacht und kann sich nun ganz auf ihre Profikarriere konzentrieren. "Ich weiß schon seit ich 15 bin, dass ich Profi werden will", sagte die laufstarke Beck, die gemeinsam mit Lottner dem Stuttgarter Porsche-Team angehört und bereits ins Blickfeld von Bundestrainerin Barbara Rittner gerückt ist. Beide Talente trainieren in der Akademie des russischen Weltklassespielers Nikolai Dawidenko in Kerpen bei Köln.

Quelle: sid
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar