| 19.18 Uhr

ATP-Turnier in Monte Carlo
Mayer scheitert an Cilic, Struff an Tsonga

ATP-Turnier in Monte Carlo: Florian Mayer scheidet in Runde zwei aus
Florian Mayer ist in Monte Carlo in Runde zwei ausgeschieden. FOTO: dpa, ss
Monte Carlo. Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Masters in Monte Carlo in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 31 Jahre alte Bayreuther unterlag bei seinem Comeback-Turnier dem kroatischen US-Open-Champion Marin Cilic 3:6, 6:3, 3:6.

Am Sonntag hatte Mayer in Runde eins sein erstes Match nach 387 Tagen Verletzungspause wegen einer Schambeinentzündung bestritten.

Weil am Dienstag auch Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff (Warstein) sein Auftaktspiel gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 4:6, 4:6 verlor, ist aus deutscher Sicht nur noch Philipp Kohlschreiber beim mit 3,8 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier im Fürstentum Monaco vertreten. Der Augsburger trifft in Runde zwei auf den Spanier Roberto Bautista Agut.

Mayer kassierte nach 1:40 Stunden Spielzeit im vierten Vergleich mit dem 26 Jahre alten Cilic seine zweite Niederlage. Für den Überraschungssieger von New York war es der erste Saisonsieg, Cilic war mit einer Schulterverletzung monatelang ausgefallen. Nun trifft er auf Tsonga oder den Belgier David Goffin.

Bereits im Achtelfinale steht derweil der topgesetzte Serbe Novak Djokovic. Der Schützling der deutschen Tennis-Ikone Boris Becker hatte gegen den Spanier Albert Ramos (6:1, 6:4) keine Mühe. Erst am Mittwoch greifen Djokovics langjährige Rivalen Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) ins Geschehen ein.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ATP-Turnier in Monte Carlo: Florian Mayer scheidet in Runde zwei aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.