| 13.19 Uhr

Kyrgios beleidigt Wawrinka
"Kokkinakis hat deine Freundin gevögelt"

Fotos: Kyrgios besiegt Raonic im "Ärmel-Duell"
Fotos: Kyrgios besiegt Raonic im "Ärmel-Duell" FOTO: dpa, hm
Montreal. Der Australier Nick Kyrgios hat sich im Zweitrundenmatch beim ATP-Turnier in Montreal eine verbale Entgleisung gegen seinen Gegner Stan Wawrinka erlaubt und damit für Aufregung im Tennis-Zirkus gesorgt.

Der 21-jährige Kyrgios sagte so laut, dass es deutlich über die Außenmikrofone zu hören war: "Kokkinakis hat deine Freundin gevögelt." Kyrgios' 19-jähriger Landsmann Thanasi Kokkinakis gehört wie Kyrgios selbst zu der jungen Garde der ATP-Tour.

Wawrinka kritisierte seinen Gegner danach scharf. "Was gesagt wurde, würde ich noch nicht einmal meinem größten Feind sagen", twitterte der French-Open-Sieger. "So tief zu sinken, ist nicht nur inakzeptabel, sondern auch unglaublich." Er hoffe, dass Kyrgios' Verhalten Konsequenzen nach sich ziehen würde. Auch Wawrinkas Trainer, der schwedische Ex-Profi Magnus Norman, meldete sich zu Wort. "Das war ganz schlechter Stil, Nick Kyrgios", schrieb Norman auf Twitter. "Ich hoffe, dass du Leute um dich herum hast, die dir ein, zwei Dinge über das Leben beibringen werden."

Kyrgios selbst begründete seinen verbalen Fauxpas im Interview auf dem Platz mit der "Hitze des Gefechts." Wawrinka sei zuvor auch frech zu ihm gewesen, er habe sich nichts weiter bei seinem Trashtalk gedacht. Die weißrussische ehemalige Weltranglisten-Erste Wiktoria Asarenka sagte dazu auf Twitter: "Geh doch wenigstens weg vom Mikrofon." Zudem sei sie der Meinung, man müsse seinen Gegner immer mit Respekt behandeln.

Wawrinka hatte im April die Trennung von seiner Frau Ilham bekanntgegeben. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter. Seitdem hatte es immer wieder Gerüchte über eine Beziehung zwischen dem 30 Jahre alten Wawrinka und der erst 19 Jahre jungen kroatischen Tennisspielerin Donna Vekic gegeben. Offiziell bestätigt haben die beiden das bislang jedoch noch nicht.

Wawrinka musste das Match gegen Kyrgios beim Stande von 7:6, 3:6 und 0:4 wegen starker Rückenschmerzen aufgeben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ATP-Turnier: Nick Kyrgios beleidigt Stan Wawrinka


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.