| 09.03 Uhr

Kerber-Gegnerin
Johanna Konta: Heimvorteil für die adoptierte Australierin

Angelique Kerber: Gegnerin Johanna Konta ist adoptierte Australierin
Heimvorteil für Johanna Konta FOTO: dpa, gh
Johanna Konta eilt von Erfolg zu Erfolg - und die Fans im Melbourne Park stehen jedes Mal kopf. Mit "Aussie, Aussie"-Rufen feierten die Zuschauer auch den sensationellen Halbfinal-Einzug "ihrer" Britin am Mittwoch gegen die chinesische Qualifikantin Shuai Zhang (6:4, 6:1) frenetisch. "Adoption" einmal anders.

In der Vorschlussrunden-Partie am Donnerstag gegen Angelique Kerber (Kiel/Nr. 7) wird die Weltranglisten-47. von der Papierform her Außenseiterin sein - der Heimvorteil ist Konta trotzdem sicher.

Auf einigen Internetseiten erscheint hinter ihrem Namen in diesen Tagen die australische Flagge statt des Union Jack. "Das ist nicht das erste Mal, dass das passiert. Aber ich spiele für Großbritannien, das ist meine Heimat", stellte Konta klar.

Die Rechtshänderin wurde zwar in Sydney geboren, zog aber dann als Jugendliche mit ihren Eltern - einem englischen Hotelier und einer ungarischen Zahnärztin - auf die Insel. Die australischen Zeitungen schreiben ungeachtet dessen weiter munter von "Aussie Jo".

Bilder: Kerber träumt vom Finale in Melbourne FOTO: ap, MDB KAJ

Konta ist die erste Britin seit Sue Barker 1977, die in Australien im Halbfinale steht. Und sie ist so etwas wie die Spielerin der Stunde. Genau vor einem Jahr war Konta noch die Nummer 147 im WTA-Ranking. Bei den US Open 2015 erreichte die 24-Jährige bereits das Achtelfinale - schlug dabei unter anderem Andrea Petkovic (Darmstadt).

Gegen Top-Ten-Spielerinnen hat Konta, dere Schwester in Sydney lebt, eine exzellente Bilanz von 4:2 Siegen. In Melbourne schaltete sie in der ersten Runde Venus Williams (USA/Nr. 8) aus.

Fotos: Angelique Kerber – die Nummer eins im Damen-Tennis FOTO: ap, JJ PM FF

Vor den Matches verfolgt die "adoptierte" Australierin immer dieselbe Strategie. "Essen und schlafen. Immer abwechselnd", berichtete Konta, "The last Aussie standing", wie die Zeitung The Age angesichts der allesamt ausgeschiedenen einheimischen Profis schrieb.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angelique Kerber: Gegnerin Johanna Konta ist adoptierte Australierin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.