| 14.57 Uhr

Tennis
Becker lobt Djokovic: "Nicht ein schlechtes Match"

Fotos: Djokovic umarmt Becker nach Finalsieg
Fotos: Djokovic umarmt Becker nach Finalsieg FOTO: dpa, msc
Paris/London. Der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker hat kurz vor der ATP-WM der besten acht Tennisprofis des Jahres die Leistungen seines Schützlings Novak Djokovic als historisch gewürdigt.

"Es ist eine der besten Saisons, die je ein Spieler gespielt hat. Vielleicht die beste überhaupt", sagte Becker der französischen Sportzeitung "L'Equipe" (Mittwoch). Der 28 Jahre alte Djokovic hat in diesem Jahr von 83 Matches 78 gewonnen und nur fünf verloren. Am vergangenen Wochenende holte der Serbe beim Hallenturnier in Paris seinen zehnten ATP-Titel in diesem Jahr.

Djokovic triumphierte bei den Australian Open, in Wimbledon und bei den US Open. Von den vier Grand-Slam-Turnieren gewann er nur die French Open nach einer Finalniederlage gegen den Schweizer Stan Wawrinka nicht. "Was noch stärker ist: Er hat nicht ein schlechtes Match gespielt", sagte Becker über den Weltranglisten-Ersten.

Fotos: Djokovic bekommt Siegerkuss von seiner Jelena FOTO: afp, mh

Er könne sich nicht daran erinnern, dass jemals ein anderer Tennisprofi eine derartige Leistung geschafft habe, sagte der frühere Weltklassespieler. Von diesem Sonntag an kämpfen in London Djokovic, Roger Federer, Rafael Nadal & Co. um den Titel bei der ATP-WM.

 

(areh/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Boris Becker lobt Novak Djokovic: "Nicht ein schlechtes Match"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.