| 13.45 Uhr

Jimbo als Krisen-Coach
Bouchard heuert Connors an

Eugenie Bouchard jubelt mit Kuscheltier
Eugenie Bouchard jubelt mit Kuscheltier FOTO: ap, Andrew Brownbill
Die Kanadierin Eugenie Bouchard hat kurz vor den am Montag beginnenden US Open in New York (bis 13. September) auf ihre Formkrise reagiert und Tennis-Ikone Jimmy Connors als Coach verpflichtet.

Allerdings läuft das Engagement zwischen der Wimbledon-Finalistin von 2014 und der früheren Nummer eins zunächst nur während des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres.

Jungstar Bouchard (21) hat 14 ihrer letzten 17 Matches verloren und ist in der Weltrangliste von Rang fünf bis auf Platz 25 durchgereicht worden. Anfang August hatte sich die Siegerin des Nürnberger Versicherungscups 2014 von ihrem Coach Sam Sumyk getrennt. Zu Beginn der Woche hatte Bouchard in New Haven/Connecticut 0:6, 1:6 gegen die Italienerin Roberta Vinci (WTA-Nr. 47) verloren.

Der 62-jährige "Jimbo" Connors, der die US Open fünfmal gewonnen hat und seit langem mit Bouchard befreundet ist, hatte in der Vergangenheit schon seinen Landsmann Andy Roddick und Maria Scharapowa betreut. Die Zusammenarbeit mit der Russin endete im August 2013 allerdings abrupt - nach nur einem Match.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eugenie Bouchard heuert Jimmy Connors an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.