| 13.54 Uhr

Fed Cup
Rittner weiß noch nicht, wer Einzel spielt

Kerber gewinnt Duell der Freundinnen gegen Petkovic
Kerber gewinnt Duell der Freundinnen gegen Petkovic FOTO: ap
Sotschi. Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner hat sich auch zwei Tage vor dem Halbfinale der deutschen Mannschaft gegen Gastgeber Russland am Wochenende in Sotschi noch nicht auf die Besetzung der Einzel festgelegt.

"Ich weiß momentan noch nicht, wer spielen wird. Vielleicht entscheide ich es auch zum ersten Mal erst am Freitag", sagte Rittner am Donnerstagmittag nach der ersten Trainingseinheit in der Adler Arena.

Am Freitag um 12 Uhr MESZ findet in der Halle die Auslosung für die Partie gegen den viermaligen Fed-Cup-Gewinner aus Russland statt, der auf Superstar Maria Scharapowa (Fußbverletzung) verzichten muss. Während Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 19) nach anstrengenden Übungstagen am Donnerstag eine aktive Regeneration betrieb, trainierte Angelique Kerber (Kiel/Nr. 14) nach ihrem Turniersieg in Charleston/South Carolina am Sonntag und der Reise-Odyssee nach Sotschi zum ersten Mal wieder. "Natürlich bin ich noch müde und merke den Jetlag. Nachts war ich zwei, drei Stunden wach", sagte die deutsche Nummer zwei.

Charleston-Halbfinalistin Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 11) hatte nach ihrer Ankunft aus den USA bereits am Mittwoch mit dem Training begonnen. Rittner wird mit den drei Spielerinnen besprechen, wen sie für die Einzel nominieren wird. "Es ist natürlich meine Entscheidung, aber das Feedback der Spielerinnen ist mir wichtig. Gerade weil ich weiß, was die Reiserei für Petko und Angie für ein Kraftakt war", sagte Rittner. Zum deutschen Team gehört auch noch Australian-Open-Achtelfinalistin Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 63).

Für Russland werden aller Voraussicht nach Swetlana Kusnezowa (Nr. 24) und Anastasia Pawljutschenkowa (Nr. 38) die Einzel bestreiten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fed Cup: Barbara Rittner weiß noch nicht, wer Einzel spielt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.