| 13.34 Uhr

Tennis
Französin Garcia löst letztes Ticket für WTA-Finale

Singapur. Die Französin Caroline Garcia hat sich als letzte Spielerin für das WTA-Finale der besten acht Tennisprofis in Singapur (22. bis 29. Oktober) qualifiziert. Die 23-Jährige profitierte am Donnerstag von der verletzungsbedingten Absage von Johanna Konta für die kommende Turnierwoche. Damit kann die Britin die in der ausschlaggebenden Race-to-Singapore-Wertung vor ihr liegende Garcia nicht mehr verdrängen. Die letztjährige Singapur-Finalistin Angelique Kerber (Kiel), die nächste Woche in Luxemburg antritt, hatte den Saison-Showdown im Stadtstaat nach einem enttäuschenden Jahr verpasst. Auch Titelverteidigerin Dominika Cibulkova (Slowakei) schaffte die Qualifikation nicht. Garcia ist die erste Französin seit Amelie Mauresmo vor elf Jahren, die wieder am Einzel-Wettbewerb der inoffiziellen WM teilnehmen darf. Die Fed-Cup-Spielerin hatte zuletzt auf der Asien-Tour die Turniere in Wuhan und Tokio gewonnen. Die Teilnehmerinnen von Singapur in der Übersicht: Simona Halep (Rumänien), Garbiñe Muguruza (Spanien), Karolina Pliskova (Tschechien), Jelina Switolina (Ukraine), Venus Williams (USA), Caroline Wozniacki (Dänemark), Jelena Ostapenko (Lettland), Caroline Garcia (Frankreich) 
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Französin Garcia löst letztes Ticket für WTA-Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.