| 17.54 Uhr

French Open
Murray übersteht nächsten Fünf-Satz-Krimi

Murray schlägt Bourgue nur mit Mühe
Murray schlägt Bourgue nur mit Mühe FOTO: ap, PDJ
Paris. Mitfavorit Andy Murray hat zweimal innerhalb von zwei Tagen ein drohendes Aus bei den French Open in Paris im letzten Moment abgewendet. Der an Position zwei gesetzte Schotte lag in seinem Zweitrundenmatch gegen Wildcard-Inhaber Mathias Bourgue (Frankreich/ATP-Nr. 164) bereits mit 1:2-Sätzen zurück, ehe er doch noch mit 6:2, 2:6, 4:6, 6:2, 6:3 gewann.

Nach 3:34 Stunden verwandelte Murray (29) auf dem Court Philippe Chatrier seinen ersten Matchball. Gefeiert wurde aber in erster Linie der 22-jährige Bourgue, der erstmals an einem Major-Tournament teilnahm und den haushohen Favoriten etliche Male vorführte. Murray hatte bei einem der vier größten Turniere noch nie gegen einen Spieler außerhalb der Top 100 verloren.

Der zweimalige Grand-Slam-Champion Murray, der das Vorbereitungs-Masters in Rom im Finale gegen Branchenführer Novak Djokovic (Serbien) gewonnen hatte, hatte bereits in seinem Auftaktspiel gegen Radek Stepanek (Tschechien) einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt.

Der Brite trifft nun in der dritten Runde auf Ivo Karlovic (Nr. 27). Dem Kroaten gelangen beim 6:7 (2:7), 6:3, 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 12:10 gegen den Australier Jordan Thompson insgesamt 41 Asse. Der 2,10 Meter große Karlovic selbst hält den Weltrekord mit 45 Assen in einer Partie.

Murray indes dementierte Gerüchte, die Trennung von seiner Trainerin Amelie Mauresmo habe mit seinem ab und an flegelhaften Benehmen auf dem Platz zu tun. "Wir haben immer noch eine gutes Verhältnis zueinander", sagte der London-Olympasieger von 2012.

Die Französin Mauresmo (36), Wimbledon- und Australian-Open-Siegerin von 2006, hatte jüngst über Murray gesagt: "Auf dem Court kann er so ganz anders sein als im normalen Leben. Das ist manchmal sehr verwirrend."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Andy Murray übersteht nächsten Fünf-Satz-Krimi bei den French Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.