| 09.34 Uhr

Tennis
Görges scheitert in Wuhan – Maria in Taschkent weiter

Das ist Julia Görges
Das ist Julia Görges FOTO: dpa, dm nic
Wuhan. Fed-Cup-Spielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) hat beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan den Einzug ins Achtelfinale verpasst. In der zweiten Runde verlor die 28-Jährige gegen die Polin Agnieszka Radwanska (Nr. 9) trotz guter Leistung mit 5:7, 5:7.

Damit ist die letzte Deutsche in Wuhan ausgeschieden. Im ersten Satz boten sich Görges (WTA-Nr. 27) und die Weltranglisten-13. Radwanska bei großer Hitze ein Duell auf Augenhöhe. Erst im zwölften Spiel gelang der Polin das erste Break der Partie.

Im zweiten Durchgang hatten beide Spielerinnen zunächst Probleme, ihren Aufschlag durchzubringen. Doch in den entscheidenden Situationen unterliefen Görges zu viele unerzwungene Fehler. Nach zwei abgewehrten Matchbällen und fast zwei Stunden Spielzeit entschied Radwanska das Match für sich.

Zuvor war in der ersten Runde des mit 2,365 Millionen Dollar dotierten Wettbewerbs bereits das Trio Angelique Kerber (Kiel/Nr. 12), Qualifikantin Andrea Petkovic (Darmstadt) und Mona Barthel (Bad Segeberg) ausgeschieden.

Tatjana Maria (Bad Saulgau) hat derweil beim WTA-Turnier in Taschkent/Usbekistan das Achtelfinale erreicht. Die an Position drei gesetzte 30-Jährige gewann ihr Auftaktmatch gegen die Russin Witalia Dijatschenko souverän mit 6:3, 6:1.

Nach 81 Minuten verwandelte Maria gleich ihren ersten Matchball. Nächste Gegnerin für die Weltranglisten-53. bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turnier ist die Siegerin des Duells zwischen Aryna Sabalenka (Weißrussland) und Jewgenija Rodina (Russland).

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Julia Görges scheitert in Wuhan – Tatjana Maria in Taschkent weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.