| 17.41 Uhr

WTA-Turnier in Bastad
Siegemund steht nach Sieg gegen Görges im Finale

Laura Siegemund steht nach Sieg gegen Julia Görges im Finale
Laura Siegemund profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin. FOTO: dpa, ed
Bastad . Tennisspielerin Laura Siegemund hat das deutsche Halbfinale beim WTA-Turnier im schwedischen Bastad gegen Julia Görges für sich entschieden. Die 28-Jährige steht zum zweiten Mal in einem Endspiel auf der WTA-Tour.

Die an Position sechs gesetzte Siegemund profitierte beim Stand von 4:6, 6:3, 4:0 von der Aufgabe der Fed-Cup-Spielerin Görges aus Bad Oldesloe. Im Endspiel des mit 250.000 Dollar dotierten Turniers trifft die 28-Jährige auf die Qualifikantin Katerina Siniakova (Tschechien), die sich gegen Titelverteidigerin Johanna Larsson aus Schweden mit 7:5, 6:1 durchsetzte.

Bereits in der Vorwoche hatte Siegemund das Semifinale in Bukarest erreicht, musste sich dort aber der Lettin Anastasija Sevastova geschlagen geben. Im April stand Siegemund in ihrem ersten WTA-Finale, war in Stuttgart gegen die Wimbledon-Finalistin Angelique Kerber (Kiel) aber chancenlos (4:6, 0:6).

Dustin Brown verliert gegen Feliciano Lopez

Dustin Brown hat beim Turnier im schweizerischen Gstaad derweil sein erstes ATP-Endspiel verpasst. Im Duell mit dem topgesetzten Spanier Feliciano Lopez verlor der Deutsch-Jamaikaner 6:4, 3:6 und 3:6.

Im Endspiel am Sonntag trifft Lopez nun entweder auf Paul-Henri Mathieu (Frankreich/Nr. 8) oder Robin Haase (Niederlande). Für den 31 Jahre alten Brown aus Winsen/Aller war der Halbfinaleinzug beim mit 520.070 Euro dotierten Sandplatzturnier ein weiterer Schritt in der Vorbereitung auf die Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August).

In dieser Saison stand Brown im Februar in Montpellier zuletzt bei einem ATP-Turnier in der Vorschlussrunde. Er scheiterte dort jedoch am Franzosen Richard Gasquet.

(jado/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Laura Siegemund steht nach Sieg gegen Julia Görges im Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.