| 21.52 Uhr

Serie gerissen
Hingis/Mirza verlieren erstmals nach 41 Siegen

Die Siegesserie der Schweizer Altmeisterin Martina Hingis und ihrer indische Doppelpartnerin Sania Mirza ist gerissen. Nach zuvor 41 gewonnenen Matches nacheinander verlor das Duo beim WTA-Turnier in Doha im Viertelfinale überraschend gegen die Russinnen Daria Kasatkina und Jelena Wesnina 6:2, 4:6, 5:10. Hingis/Mirza hatten zuletzt im August 2015 ein Match verloren. Erst am 14. Februar hatten die Weltranglistenersten beim Turnier in St. Petersburg triumphiert und damit den zehnten Titel nacheinander geholt. Im Januar hatten Hingis/Mirza den Titel bei den Australian Open in Melbourne geholt. Die Rekordserie von Martina Navratilova und Pam Shriver (109 Siege) aus dem Jahr 1983 hat weiterhin Bestand. Auch die Serie von Jana Novotna und Helena Sukova (44 Matches im Jahr 1990) verpassten Hingis/Mirza.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martina Hingis und Sania Mirza verlieren erstmals nach 41 Siegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.