| 15.54 Uhr

Tennis
Mischa Zverev erreicht in Metz das Halbfinale

Porträt: Mischa Zverev – Spätzünder mit Old-School-Taktik
Porträt: Mischa Zverev – Spätzünder mit Old-School-Taktik FOTO: rtr, DG/MJB
Metz. Davis-Cup-Spieler Mischa Zverev (Hamburg) hat im französischen Metz zum dritten Mal in diesem Jahr das Halbfinale eines ATP-Turniers erreicht.

Bei der mit 540.130 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung setzte sich der 30-Jährige in der Runde der letzten Acht gegen Kenny de Schepper nach 1:31 Stunden mit 7:5, 7:6 (7:4) durch.

Der Franzose war erst nach dem Verzicht des topgesetzten Spaniers Pablo Carreno Busta als Lucky Loser ins Feld gerutscht. Das zuvor einzige Duell gegen de Schepper hatte Zverev in diesem Jahr in Montpellier verloren.

Mischa Zverev, die Nummer 27 der Weltrangliste, trifft im Halbfinale am Samstag möglicherweise auf den Münchner Peter Gojowczyk, der sich aber zunächst gegen den Rumänen Marius Copil durchsetzen muss.

Zverev war im Jahr 2017 bereits in Stuttgart und Genf ins Halbfinale eingezogen. In der Schweiz hatte er anschließend im Finale gegen Lokalmatador Stan Wawrinka verloren.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Mischa Zverev erreicht in Metz das Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.