| 19.50 Uhr

Davis Cup
Murray führt britisches eam gegen Serbien an – Djokovic fehlt

Titelverteidiger Großbritannien wird mit seinem Spitzenspieler Andy Murray ins Davis-Cup-Viertelfinale in Serbien (15. bis 17. Juli) gehen. Dies teilte der britische Teamchef Leon Smith am Dienstag mit. Ein mögliches Duell zwischen dem Weltranglistenzweiten Murray und dem serbischen Superstar Novak Djokovic wird es in der kommenden Woche in Belgrad jedoch nicht geben - Djokovic verzichtet auf eine Teilnahme. Der serbische Teamchef Bogdan Obradovic nominierte dafür Dusan Lajovic, Filip Krajinovic, Janko Tipsarevic und Nenad Zimonjic. Bei den Briten spielen Jamie Murray, der ältere Bruder von Andy Murray, sowie Kyle Edmund und Dan Evans. Derweil kehrt der ehemalige US-Open-Champion Juan Martin del Potro nach vier Jahren Abwesenheit wieder ins argentinische Team für das Duell in Italien zurück. In den weiteren Partien stehen sich Frankreich und Tschechien sowie die USA und Kroatien gegenüber. Das deutsche Team hatte Anfang März in der ersten Runde gegen Tschechien verloren.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Davis Cup: Murray führt britisches eam gegen Serbien an – Djokovic fehlt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.