| 17.39 Uhr

Fed Cup
Noch alles offen im Kampf um das Halbfinale

Luzern/Trélazé. Im Kampf um den Final-Einzug im Fed Cup ist noch alles offen. In der Partie von Titelverteidiger Tschechien in der Schweiz steht es nach dem ersten Tag ebenso 1:1 wie beim Duell von Frankreich mit den Niederlanden. Die Entscheidungen in dem bedeutenden Tennis-Mannschaftswettbewerb fallen damit erst am Sonntag. Dann stehen jeweils zwei weitere Einzel und das möglicherweise noch entscheidende Doppel an. In Luzern hatte zunächst Barbora Strycova die Tschechinnen mit einem klaren 6:2, 6:0 gegen Timea Bacsinszky in Führung gebracht. Viktoria Golubic schaffte mit einem 3:6, 6:4, 6:4 gegen Karolina Pliskova den Ausgleich. Die Schweizerinnen hatten Anfang Februar im Viertelfinale in Leipzig das deutsche Team von Bundestrainerin Barbara Rittner besiegt. Im zweiten Halbfinale bezwang die Niederländerin Kiki Bertens die Französin Caroline Garcia 6:4, 6:2. Anschließend setzte sich in Trélazé Kristina Mladenovic 6:2, 6:4 gegen Richel Hogenkamp durch.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fed Cup: Noch alles offen im Kampf um das Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.