| 22.46 Uhr

Tennis in Indian Wells
Djokovic lässt Murray keine Chance – Traumfinale gegen Federer

Fotos: Djokovic macht kurzen Prozess mit Murray
Fotos: Djokovic macht kurzen Prozess mit Murray FOTO: afp, jf
Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat seinen Siegeszug in Indian Wells fortgesetzt und peilt den vierten Triumph beim ATP-Turnier an. In der Neuauflage des Endspiels der Australian Open setzte sich der Serbe souverän gegen Olympiasieger Andy Murray (Großbritannien/Nr. 4) mit 6:2, 6:3 durch.

Boris Beckers Schützling Djokovic hatte beim 25. Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten keinerlei Probleme, nahm dem Briten viermal den Aufschlag ab und feierte im direkten Vergleich den 17. Sieg. Zudem war es der sechste Erfolg in Serie gegen Murray. Der 27-jährige Djokovic, der sein 73. Tour-Finale erreichte, könnte mit einem möglichen 50. Titel seinen Coach Becker überflügeln (49 Titel).

Im Endspiel bekommt es Djokovic mit Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer (Nr. 2) zu tun. Der 33-Jährige gewann sein Halbfinale gegen den Kanadier Milos Raonic (Nr. 6) mit 7:5, 6:4 und will wiederum seinen fünften Titel bei der Hartplatz-Veranstaltung in der kalifornischen Wüste perfekt machen. Damit kommt es zur Neuauflage des Vorjahresfinales, 2014 hatte der Schweizer knapp in drei Sätzen gegen den Serben das Nachsehen gehabt. Würde Federer gewinnen, wäre es sein 85. Titel.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Novak Djokovic lässt Andy Murray keine Chance und trifft auf Roger Federer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.