| 17.44 Uhr

Tennisturnier in Metz
Kohlschreiber verliert Halbfinale gegen Tsonga

Das ist Philipp Kohlschreiber
Das ist Philipp Kohlschreiber FOTO: afp, EMMANUEL DUNAND
Philipp Kohlschreiber hat in der Woche nach seiner Davis-Cup-Gala den Einzug in sein drittes ATP-Finale in diesem Jahr verpasst. Der an Nummer fünf gesetzte Augsburger verlor das Halbfinale in Metz gegen den an drei geführten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 3:6, 4:6.

Kohlschreiber war kampflos ins Halbfinale eingezogen, weil sich der top-gesetzte Schweizer Stan Wawrinka bei seinem Dreisatzsieg in der zweiten Runde gegen Dustin Brown (Winsen/Aller) verletzt hatte. Tsonga trifft im Endspiel im französischen Duell auf Gilles Simon.

Kohlschreiber, der das deutsche Davis-Cup-Team in der Vorwoche in der Dominikanischen Republik zum Klassenerhalt geführt hatte, war in diesem Jahr in München und Kitzbühel ins Endspiel eingezogen. Nur das Turnier in Österreich gewann er.

Im Halbfinale von Metz konnte Kohlschreiber sich vor allem nicht auf seinen ersten Aufschlag (unter 50 Prozent) verlassen. Je ein Break in beiden Sätzen reichte Tsonga, der 13 Asse schlug, zum Sieg nach 69 Minuten. Kohlschreiber erspielte sich keinen einzigen Breakpunkt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Philipp Kohlschreiber verpasst Endspiel beim Tennisturnier in Metz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.