| 09.39 Uhr

Tennis in Cincinnati
Nadal erleidet nächsten Rückschlag

Rafael Nadal scheitert in Cincinnati – auch Julia Görges ist raus
Rafael Nadal im Match gegen Nick Kyrgios. FOTO: rtr, db4
Cincinnati. Der spanische Tennisstar Rafael Nadal ist kurz vor den US Open ab Ende August noch ein großes Stück von seiner Bestform entfernt.

Der 15-malige Grand-Slam-Gewinner, der am vergangenen Montag erstmals seit Juli 2014 wieder die Nummer eins geworden war, musste sich im Viertelfinale des Masters-Turniers in Cincinnati/Ohio dem Australier Nick Kyrgios mit 2:6, 5:7 geschlagen geben.

Nadal hatte zuvor in seinem ersten Match des Tages seinen Landsmann Albert Ramos 7:6 (7:1), 6:2 bezwungen. Die Partie war am Vortag wegen starker Regenfälle auf Freitag verschoben worden. Auch Kyrgios musste zweimal auf den Platz. Im Achtelfinale schaltete er den Kroaten Ivo Karlovic mit 4:6, 7:6 (8:6), 6:3 aus. "Wenn du gegen Nadal auf dem Platz stehst, musst du dein Bestes aus dir rausholen", sagte Kyrgios: "So wie ich heute gespielt habe, sehe ich eine Entwicklung."

Die konnte der 31 Jahre alte Nadal im Duell mit seinem neun Jahre jüngeren Kontrahenten nicht erkennen. "Ich habe das Match schlecht begonnen und im zweiten Satz beim Break ein schreckliches Spiel gemacht", sagte der Mallorquiner, "wenn ich nicht gut spiele, kann ich gegen einen Spieler wie Nick nicht gewinnen." Bereits in der Vorwoche in Montréal war "Rafa" im Achtelfinale überraschend am 18 Jahre alten Kanadier Denis Shapovalov gescheitert.

Auch Görges scheidet aus

Der Siegeszug von Julia Görges ist derweil gestoppt. Die 28-Jährige aus Bad Oldesloe schied am Freitagabend im Viertelfinale gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens mit 1:6, 6:7 (3:7) aus. Für Görges war es der zweite Auftritt des Tages. Zuvor hatte sie sich in dem wegen starker Regenfälle am Vortag ausgefallenen Achtelfinale gegen die Weltranglistenvierte Jelena Switolina mit 7:5, 6:4 durchgesetzt.

"Ich bin glücklich, zum ersten Mal in einem Viertelfinale eines Premier-5-Turniers zu sein und sehr zufrieden mit der Art und Weise wie ich in dieser und den vergangenen Wochen spiele", hatte Görges nach dem Erfolg gegen die Ukrainerin, der bislang erfolgreichsten Spielerin des Jahres, erklärt.

Gegen Sloane Stephens stand Fed-Cup-Spielerin Julia Görges aber auf verlorenem Posten. Die Amerikanerin unterstrich ihre derzeit gute Form. In der Vorwoche in Toronto hatte sie die Weltranglistendritte Angelique Kerber aus Kiel im Achtelfinale ausgeschaltet und hatte sogar das Halbfinale erreicht.

Aber auch Görges kann hoffnungsvoll auf die US Open blicken. Auf der US-Hartplatztour hatte Görges bereits das Finale von Washington erreicht, gemeldet ist sie auch beim Turnier in New Haven, das am Montag beginnt. Die US Open, das vierte und letzte Grand-Slam-Turnier der Saison, starten am 28. August.

(seeg/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rafael Nadal scheitert in Cincinnati – auch Julia Görges ist raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.