| 15.03 Uhr

Tennis
Federer könnte bei Comeback auf Haas treffen

Federer posiert mit seinem Pokal
Federer posiert mit seinem Pokal FOTO: rtr, DG/MDP
Stuttgart. Tennis-Ikone Roger Federer trifft beim ATP-Turnier in Stuttgart zum Auftakt möglicherweise auf Teilzeit-Profi Tommy Haas (Hamburg).

Wie die Auslosung am Samstag ergab, bekommt es der Australian-Open-Sieger bei seinem Comeback nach einem Freilos in der ersten Runde im Achtelfinale mit dem Gewinner des Duells Haas gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert zu tun.

Für Grand-Slam-Rekordsieger Federer ist es das erste Turnier seit gut zwei Monaten, nachdem er die komplette Sandplatzsaison inklusive French Open ausgelassen hatte. Beim Mercedes Cup in Stuttgart startet der 35 Jahre alte Schweizer erstmals in diesem Jahr auf Rasen und beginnt die Vorbereitung auf die Jagd nach seinem achten Wimbledon-Titel.

Zuletzt hatte Federer jeweils die Masters-Turniere in Indian Wells und Miami gewonnen. Im letzten Jahr war er in Stuttgart nach langer Verletzungspause im Halbfinale am späteren Turniersieger Dominic Thiem (Österreich) gescheitert.

Für Haas, der in Stuttgart dank einer Wildcard am Start ist, ist das mit 701.979 Euro dotierte Turnier Teil seiner Abschiedstournee. Nach seinem Auftritt in Baden-Württemberg stehen für den 307. der Weltrangliste unter anderem noch die Turniere in Halle/Westfalen und seiner Geburtsstadt Hamburg auf dem Plan.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Roger Federer könnte bei Comeback auf Tommy Haas treffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.