| 11.22 Uhr

Tennis
Federer und Trainer Edberg trennen sich

Roger Federer und Trainer Stefan Edberg gehen getrennte Wege
Stefan Edberg und Roger Federer beenden ihre Zusammenarbeit. FOTO: dpa, fr cs vfd
Die Schweizer Tennis-Legende Roger Federer geht mit einem veränderten Team in die neue Saison. Der Weltranglisten-Dritte gab in der Nacht zu Mittwoch die Trennung von seinem schwedischen Coach Stefan Edberg bekannt.

"Nach zwei erfolgreichen Jahren möchte ich Stefan Edberg, meinem Kindheitsidol, dafür danken, dass er Teil meines Teams war", schrieb Federer bei Facebook. "Dadurch wurde ein Traum war. Obwohl wir ursprünglich nur 2014 zusammenarbeiten wollten, war Stefan einverstanden, die Partnerschaft in diesem Jahr fortzusetzen, was ich sehr zu schätzen wusste."

Anstelle von Edberg rückt der ehemalige kroatische Profi Ivan Ljubicic ins Team des 17-maligen Grand-Slam-Siegers. Ljubicic hatte zuletzt den Kanadier Milos Raonic betreut. Hauptamtlicher Trainer von Federer bleibt der Schweizer Davis-Cup-Kapitän Severin Lüthi. 

"Er hat mit so viel beigebracht und sein Einfluss auf mein Spiel wird bleiben", schrieb Federer über Edberg. Unter dem sechsmaligen Grand-Slam-Champion gewann er in den vergangenen zwei Jahren elf ATP-Turniere und 2014 den Davis Cup. Ein Erfolg bei einem der vier Majors blieb Federer in dieser Zeit aber verwehrt.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Roger Federer und Trainer Stefan Edberg gehen getrennte Wege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.