| 15.00 Uhr

"Vermisse sie so sehr"
Serena Williams trauert um ihre tote Hündin

Serena Williams (34), Maß (fast) aller Dinge im Damen-Tennis, trauert um ihren geliebten Vierbeiner Jackie. Die Hündin verstarb im stolzen Alter von 16 Jahren.

"Ich kam aus der Dusche, und sie war nicht mehr da, um meine Beine abzuschlecken, wie sie es sonst immer gemacht hat", schrieb Williams bei Instagram. Ich bin froh, dass ich so eine tolle Freundin hatte. Ich vermisse sie so sehr. Ich werde sie immer lieben."

 

Today really is hard for me. My special friend in which I got at 17 (2 weeks before I won my very first Grand Slam) left me today. She was 16 years young and up until a few days ago was still sprinting. Her poor body gave out this morning and she had a way of telling me it was time for me to be brave and let her go. With my dad by my side we were able to say a loving goodbye. She was with me from 1999 until today and I miss her so much. I got out of the shower this afternoon and she was not there to lick my leg as she always did everyday to remind me how much she loved me. I feel so lucky to have such a special friend. Give your dog, cat, pet a big hug. #breakingheart #bff Jackie Baila Pete Williams I will miss you and your memory will live forever.

Ein von Serena Williams (@serenawilliams) gepostetes Foto am

Dazu postete die Amerikanerin mehrere Fotos ihre Hündin. Jackie gehörte seit 1999 zur ständigen Entourage der 21-maligen-Grand-Slam-Siegerin, bei allen großen Titeln war der Vierbeiner dabei. Willams hat noch zwei weitere Hunde.

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serena Williams trauert um ihre tote Hündin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.