| 17.38 Uhr

"Eine bizarre Situation"
Sexgeräusche stören Tennismatch

Sexgeräusche stören Tennismatch in Florida
Frances Tiafoe kann nicht glauben, was er da hört. FOTO: Youtube/The Daily Forehand
Sarasota. Konzentration ist elementar wichtig im Sport. Nebengeräusche sind da unerwünscht. Beim Tennis-Turnier in Florida am Dienstag wurde ein Spiel aber auf ungewohnte Art unterbrochen: Ein Paar war sich im nahe liegenden Apartment wohl nicht über die Lautstärke ihres Liebesakts bewusst.

Erstrunden-Match beim ATP-Challenger-Turnier in Sarasota, Florida. Frances Tiafoe liegt nach dem ersten Satz gegen seinen Landsmann Mitchell Krueger vorne, Tiafoe will gerade im sechsten Spiel servieren. Doch dann bricht er abrupt seinen Aufschlag ab, hält inne und kann sich sein Grinsen nicht verkneifen. Plötzlich dringt die Geräuschkulisse eines "Liebesakt" ins James T. Driscoll Stadium – ein deutliches Stöhnen einer Frau ist zu vernehmen. 

Für Kommentator Mike Cation ist es schlicht die "eine bizarre Situation", das Publikum lacht, und die beiden Spieler sind sichtlich irritiert. Nach zwei weiteren Punkten zum 30:15 im Spiel und der anhaltenden Geräuschkulisse aus dem nahe liegenden Apartment schiebt Tiafoe noch ein "es kann wohl nicht so gut sein" nach. Das Publikum ist nicht mehr zu halten.

Am Ende gewinnt Tiafoe die Partie mit 6:3 und 6:2 gegen Krueger. Ein Spiel, welches beide aber nicht so schnell vergessen werden.

 

 

 

 

 

(dbr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sexgeräusche stören Tennismatch in Florida


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.