| 14.49 Uhr

Tennis
Wawrinka und Trainer Norman gehen getrennte Wege

Porträt: Stan Wawrinka: Spätzünder mit Rückhand für Tennis-Liebhaber
Porträt: Stan Wawrinka: Spätzünder mit Rückhand für Tennis-Liebhaber FOTO: rtr, jl
Der dreimalige Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka (32) und sein bisheriger Coach Magnus Norman (41) haben ihre Zusammenarbeit nach vier Jahren beendet. Der Schwede Norman gab familiäre Gründe für die überraschende Entscheidung an.

"Ich will künftig mehr Zeit mit meinen zwei kleinen Kindern verbringen", sagte Norman, einst die Nummer zwei der Welt, und meinte: "Es war eine Ehre für mich, mit Stan zu arbeiten. Er ist ein großer Spieler, aber noch wichtiger: Er ist ein fantastischer Mensch."

Norman, Roland-Garros-Finalist von 2000, hatte den Schweizer Wawrinka unter anderem zu den Major-Titeln bei den US Open (2016), French Open (2015) und Australian Open (2014) geführt.

Der Weltranglistenneunte Wawrinka, der derzeit eine Verletzung am linken Knie auskuriert, hat noch nicht über eine Nachfolge entschieden. "Magnus war nicht nur Teil meines Teams, sondern auch Teil meiner Familie. Ich möchte ihm für die vier wunderbaren Jahre danken", erklärte Wawrinka in einer Pressemitteilung.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stan Wawrinka und Trainer Magnus Norman gehen getrennte Wege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.