| 18.50 Uhr

Manipulationsversuch
Südafrikanischer Tennisprofi lebenslang gesperrt

Wegen versuchter Spielmanipulation ist der südafrikanische Tennisprofi Joshua Chetty durch den Weltverband ITF lebenslang gesperrt worden. Der 21-Jährige, aktuell die Nummer 1857 der Weltrangliste, räumte vor der Integrity Unit ein, einem anderen Spieler im November 2015 bei einem unterklassigen Turnier im südafrikanischen Stellenbosch Geld für schlechte Leistungen geboten zu haben. Dieser Spieler, der anonym blieb, rief daraufhin die ITF an.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manipulationsversuch: Südafrikanischer Tennisprofi lebenslang gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.