| 19.02 Uhr

Tennis am Rothenbaum
Frühes Aus für deutsches Trio

Hamburg. Ein deutsches Tennis-Trio hat sich gleich am Auftakttag des Hamburger Rothenbaum-Turniers verabschiedet. Nach Florian Mayer und dem Hamburger Teenager Marvin Möller schied am Montag Mischa Zverev als weiterer Lokalmatador aus. Der ältere Bruder des 19 Jahre alten Jungstars Alexander Zverev unterlag dem brasilianischen Qualifikanten Thiago Monteiro mit 6:7 (5:7), 4:6. Der 32 Jahre alte Routinier Mayer war zuvor an dem an Nummer drei gesetzten Sandplatzspezialisten Pablo Cuevas aus Uruguay mit 4:6, 3:6 gescheitert. Der 17 Jahre alte Möller, der wie Mayer eine Wildcard erhalten hatte, zahlte bei seinem ersten Start auf der ATP-Tour gegen den Slowenen Grega Zemlja mit 1:6, 2:6 nach 62 Minuten Spielzeit Lehrgeld. Am Dienstag greifen die beiden deutschen Mitfavoriten Philipp Kohlschreiber und Alexander Zverev bei dem 1,39 Millionen Euro dotierten Event der ATP-500er-Serie ins Turniergeschehen ein. 

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis am Rothenbaum: Frühes Aus für deutsches Trio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.