| 08.26 Uhr

WTA-Turnier in Miami
Kerber im Eiltempo - auch Witthöft und Petkovic überzeugen

Angelique Kerber: Erste deutsche Nummer eins seit Graf
Angelique Kerber: Erste deutsche Nummer eins seit Graf FOTO: ap, JJ PM FF
Miami. Angelique Kerber (Kiel/Nr. 10) hat beim WTA-Turnier in Miami im Eiltempo die dritte Runde erreicht. In ihrem Auftaktspiel setzte sich die 30-Jährige nach nur 1:05 Stunden mit 6:2, 6:2 gegen Johanna Larsson aus Schweden durch.

In der ersten Runde hatte Kerber ein Freilos gehabt. Im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale trifft Kerber nun auf Anastasia Pawljutschenkowa. Die an Nummer 23 gesetzte Russin gewann ihr Zweitrunden-Match gegen Alexandra Sasnowitsch aus Weißrussland 6:2, 3:6, 6:2. Gegen Pawljutschenkowa hat Kerber eine negative Bilanz von 5:6 und die letzten drei Vergleiche in ihrem Krisenjahr 2017 allesamt verloren.

Witthöft gewinnt deutsches Duell 

Carina Witthöft (Hamburg) zog im deutschen Duell mit Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 12) nach. Die 23-Jährige besiegte Görges, die ebenso wie Kerber durch eine Wildcard in der zweiten Runde gestartet war, mit 7:6 (7:2), 4:6, 6:4 und spielt im Achtelfinale gegen Sarina Dijas (Kasachstan) oder Swetlana Kusnezowa (Russland/Nr. 18).

Zuvor war Andrea Petkovic in Florida der Sprung in die zweite Runde gelungen. Die 30-Jährige aus Darmstadt, die das Hauptfeld über die Qualifikation erreicht hatte, gewann gegen die Slowenin Polona Hercog 6:2, 6:0 und trifft nun auf die Australierin Daria Gavrilova.

Bei den Männern war Mischa Zverev in der Nacht zum Donnerstag gescheitert. Der Hamburger unterlag in seinem Erstrundenmatch wie bereits Anfang Februar in Montpellier dem Franzosen Benoit Paire nach gutem Beginn mit 6:1, 1:6, 2:6.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis in Miami: Angelique Kerber stürmt in die dritte Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.