| 13.27 Uhr

WTA-Turnier in Stuttgart
Deutsches Trio am Start - Scharapowa erhält "Wildcard"

Porträt: Maria Scharapowa – Tennis-Ikone und Doping-Sünderin
Porträt: Maria Scharapowa – Tennis-Ikone und Doping-Sünderin FOTO: dpa, bwe jhe
Stuttgart . Die beiden Topspielerinnen Angelique Kerber (Kiel) und Julia Görges (Bad Oldesloe) führen aus deutscher Sicht das Feld beim WTA-Sandplatzturnier in Stuttgart (23. bis 29. April 2018) an. Auch Titelverteidigerin und Lokalmatadorin Laura Siegemund wird nach langer Verletzungspause dabei sein.

Internationale Aushängeschilder im hochkarätigen Starterfeld sind die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien), Wimbedonsiegerin Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 3) und Maria Scharapowa (Russland), die eine Wildcard erhält.

Weitere amtierende Major-Gewinnerinnen beim mit 816.000 Dollar dotierten Porsche Tennis Grand Prix sind French-Open-Champion Jelena Ostapenko (Lettland) sowie US-Open-Siegerin Sloane Stephens (USA). Insgesamt gehen acht Top-Ten-Spielerinnen an den Start - und 15 Profis aus den Top 20. "Das ist einzigartig für ein Turnier unserer Kategorie", sagte die Sportliche Leiterin Anke Huber.

Alle Weltranglisten-Ersten bei den Damen FOTO: rtr, rd gma

Kerber (Nr. 10) hatte das Turnier 2015 und 2016 gewonnen. Davor hatte in der schwäbischen Metropole von 2012 bis 2014 Scharapowa triumphiert. Die Russin hatte im vergangenen Jahr in Stuttgart ihr Comeback nach 15-monatiger Sperre wegen einer Dopingsperre gefeiert. Die Siegerin erhält bei der 41. Auflage des Events, das in den vergangenen zehn Jahren neunmal von den Spielerinnen zum besten Turnier gewählt worden war, in Preisgeld in Höhe von 140.193 Dollar sowie einen kaminroten Sportwagen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis in Stuttgart: Maria Scharapowa erhält "Wildcard" -deutsches Trio am Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.