| 13.32 Uhr

Trotz Doping-Beichte
Head will Vertrag mit Scharapowa verlängern

Die Dopingfälle im Profi-Tennis
Die Dopingfälle im Profi-Tennis FOTO: ap
Wien. Der Sportartikelhersteller Head hat Maria Scharapowa nach deren Dopinggeständnis Unterstützung zugesichert und sogar eine Verlängerung des Vertrags angekündigt.

"Head ist stolz darauf, hinter Maria zu stehen, jetzt und künftig, und wir beabsichtigen, ihren Vertrag zu verlängern", hieß es in einer Presseerklärung des Unternehmens am Donnerstag. Die 28 Jahre alte Tennisspielerin aus Russland sei ein Vorbild und eine unbescholtene Person, die Millionen Fans weltweit inspiriert habe, Tennis zu spielen und zu schauen.

"Die Ehrlichkeit und der Mut, den sie gezeigt hat, als sie ihren Fehler öffentlich gemacht und zugegeben hat, waren bewundernswert", schrieb der Schläger-Ausrüster der fünfmaligen Grand-Slam-Turniersiegerin weiter. Das Unternehmen freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihr und darauf, in den kommenden Wochen und Monaten neue Sponsorenverträge zu verkünden.

Im Gegensatz zu Head hatten sich zuvor Sponsoren und Werbepartner distanziert. Der Sportwagenbauer Porsche setzte vorerst "die geplanten Aktivitäten aus", der US-Sportartikelhersteller Nike legte den hoch dotierten Sponsoringvertrag auf Eis.

Der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer verlängerte den Ende 2015 ausgelaufenen Vertrag nicht. Scharapowa wurde während der Australian Open im Januar die Einnahme der verbotenen Substanz Meldonium nachgewiesen. Der Tennis-Weltverband ITF suspendierte sie vorläufig.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Trotz Doping-Beichte: Maria Scharapowa bekommt Unterstützung von Sponsor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.