| 20.17 Uhr

US Open
Dach über Arthur Ashe Stadium eingeweiht

Knapp vier Wochen vor Beginn der US Open in New York (29. August bis 11. September) ist das ausfahrbare Dach über dem Arthur Ashe Stadium offiziell eingeweiht worden. Die 120 Millionen Dollar (107,5 Millionen Euro) teure Konstruktion schließt den mit 23.771 Zuschauern größten Tennisplatz der Welt in wenigen Minuten. Vorbei sind damit endgültig die Zeiten der Montags-Endspiele im Big Apple. Von 2008 bis 2012 musste das Männer-Endspiel fünf Jahre nacheinander wegen Regens verschoben werden. Auch in Wimbledon hat der Centre Court ein ausfahrbares Dach, bei den Australian Open gibt es mittlerweile sogar drei überdachte Courts. Bei den French Open in Paris ist ein Dach über dem Court Philippe Chatrier seit Jahren geplant, 2020 soll es eingeweiht werden. Allerdings gibt es am Bois de Boulogne derzeit einen Baustopp, da Anwohner und Umweltschützer geklagt haben.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US Open: Dach über Arthur Ashe Stadium eingeweiht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.