| 17.44 Uhr

US Open
Titelverteidiger Wawrinka sagt ab – Mayer rückt nach

Porträt: Stan Wawrinka: Spätzünder mit Rückhand für Tennis-Liebhaber
Porträt: Stan Wawrinka: Spätzünder mit Rückhand für Tennis-Liebhaber FOTO: rtr, jl
Der dreimalige Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka (32) muss verletzungsbedingt auf seine Titelverteidigung bei den US Open (28. August bis 10. September) verzichten.

Das gab die Nummer vier der Tennis-Weltrangliste am Freitag via Facebook bekannt. Gleichzeitig erklärte der Schweizer sein Tennisjahr 2017 für beendet.

Zum Profiteur der Wawrinka-Absage für das Turnier in New York avancierte Florian Mayer. Der 33 Jahre alte Bayreuther übernimmt den Platz des Titelverteidigers im Hauptfeld, das teilten die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers am Freitag mit.

"Nach Gesprächen mit meinem Team und meinem Arzt habe ich die schwere Entscheidung getroffen, mich einem medizinischen Eingriff am Knie zu unterziehen", schrieb Wawrinka. Eine Verletzung am linken Knie hatte ihn bereits in Wimbledon behindert, wo er in der ersten Runde ausgeschieden war.

"Das war die einzige Lösung, um sicherzugehen, dass ich noch viele weitere Jahre auf Top-Level spielen kann", schrieb Wawrinka weiter: "Ich sehe euch alle 2018 wieder."

Schon vor zwei Tagen hatte Wawrinka als Vorsichtsmaßnahme aufgrund der nicht ausgeheilten Verletzung seine Teilnahme an den beiden kommenden Masters-Turnieren in Montreal (7. bis 13. August) und Cincinnati (13. bis 20. August) abgesagt.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US Open 2017: Stan Wawrinka sagt Teilnahme ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.