| 07.35 Uhr

Tennis in Wimbledon
Raonic stoppt Zverev – Nadal verliert Marathonmatch

Zverev scheitert im Achtelfinale an Raonic
Zverev scheitert im Achtelfinale an Raonic FOTO: afp
London. Tennisprofi Alexander Zverev hat den Viertelfinal-Einzug in Wimbledon verpasst. Der Hamburger unterlag im Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers gegen den Kanadier Milos Raonic in fünf Sätzen (6:4, 5:7, 6:4, 5:7, 1:6).

Damit sind nach dem Aus von Angelique Kerber keine deutschen Tennisprofis mehr bei dem Grand-Slam-Turnier in London vertreten. Zverev zeigte gegen den Vorjahresfinalisten Raonic zwar lange eine starke Leistung, musste sich aber nach 3:23 Stunden geschlagen geben. 

"Es ist einfach frustrierend", sagte Zverev, der nur drei seiner 17 Chancen zum Break nutzte: "Ich hatte das Gefühl, dass ich jeden Satz bis auf den fünften locker hätte gewinnen müssen." Raonic war deutlich effektiver und verwandelte fünf seiner acht Breakbälle. "Es gibt keine Statistik, in der ich schlechter war als er. Das ist schon unangenehm", sagte Zverev.

Raonic trifft im Viertelfinale am Mittwoch auf Roger Federer (35). Der siebenmalige Turniersieger aus der Schweiz gab sich in seinem Match gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow beim 6:4, 6:2, 6:4 keine Blöße und zog zum 15. Mal im All England Club in die Runde der besten Acht ein. Im vergangenen Jahr hatte Federer im Halbfinale angeschlagen gegen Raonic verloren und daraufhin seine Saison beendet.

Muller und Nadal machen Überstunden

Der zweimalige Titelträger Rafael Nadal ist in einem Tennis-Krimi überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Der 31 Jahre alte Spanier, der vor vier Wochen seinen zehnten Triumph bei den French Open in Paris ohne Satzverlust gefeiert hatte, unterlag dem Luxemburger Gilles Muller nach 4:48 Stunden 3:6, 4:6, 6:3, 6:4, 13:15.

Für Nadal ist es die nächste Enttäuschung im All England Club. Nach seinen Titeln 2008 und 2010 und dem Finale 2011 kam er nie weiter als in die Runde der letzten 16. Vor einem Jahr hatte er seinen Start in Wimbledon wegen einer Handgelenksverletzung abgesagt.

Muller (34) trifft in seinem zweiten Grand-Slam-Viertelfinale nach den US Open 2008 auf den Kroaten Marin Cilic. Der aufschlagstarke Muller hatte bereits bei den Vorbereitungsturnieren mit dem Erfolg in 's-Hertogenbosch und dem Halbfinale im Londoner Queen's Club überzeugt.

 Am Dienstag wiederkommen müssen aufgrund der langen Spielzeit zwischen Muller und Nadal Novak Djokovic und Adrian Mannarino. Der dreimalige Titelträger aus Serbien und der Franzose warteten vergeblich auf ihre Partie, die wegen des Marathon-Matches zwischen Muller und Nadal um einen Tag verschoben wurde.

 

 

(ems/dpa/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wimbledon 2017: Alexander Zverev scheidet aus, Rafael Nadal verliert Marathonmatch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.