| 15.14 Uhr

Tennis
Nur Kerber und Zverev-Brüder in Wimbledon gesetzt

Fotos: Angelique Kerber – die Nummer eins im Damen-Tennis
Fotos: Angelique Kerber – die Nummer eins im Damen-Tennis FOTO: ap, JJ PM FF
London. Den deutschen Tennisprofis drohen in Wimbledon schwere Auftaktlose. Nur die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber und die Zverev-Brüder Alexander und Mischa sind beim dritten Grand-Slam- Turnier der Saison gesetzt.

Die 28 Jahre alte Vorjahresfinalistin aus Kiel führt entsprechend des WTA-Rankings die am Mittwoch veröffentlichte Setzliste vor der Rumänin Simona Halep und der Tschechin Karolina Pliskova an.

Die schwangere Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA ist in diesem Jahr bei dem Rasen-Klassiker in London nicht am Start. Das Turnier in Wimbledon beginnt am kommenden Montag.

Der Hamburger Alexander Zverev wurde an Rang zehn eingestuft, zwei Plätze besser als seine Weltranglistenposition. Mischa Zverev wird an Platz 28 geführt. Top-gesetzt ist Vorjahressieger Andy Murray, gefolgt von Novak Djokovic, Roger Federer und Rafael Nadal.

Bei den Herren werden in Wimbledon - abgesehen vom ATP-Ranking - auch Ergebnisse bei Rasenturnieren der jüngeren Vergangenheit in die Einstufung einbezogen. Daher rückte Alexander Zverev als Ranglisten-Zwölfter an Position zehn vor. Der siebenmalige Wimbledon-Champion Federer ist Fünfter und an drei gesetzt.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wimbledon 2017: Nur Angelique Kerber und Zverev-Brüder gesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.